HÄUFIGE FRAGEN

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Fahrt mit der Lusoria Rhenana.

Wie lange dauert eine Fahrt?

Zwei erfahrene Vereinsmitglieder bilden mit ihnen als Rudermannschaft ein Team um das Schiff sachgerecht zu bewegen. Die Fahrzeit, in der sie die Ruderleistung erbringen und wir sie über Schiffsbau, Historie, Rudertechnik, Flora und Fauna usw. informieren beträgt etwa 2 Stunden. Wir bilden an Bord quasi eine Interessengemeinschaft , sind für ihre Ideen und Wünsche offen und haben das gemeinsame Ziel eines besonderen Freizeiterlebnisses. Machen sie sich keine Sorgen, dass sie überfordert werden weil sie noch nie gerudert sind. Wir möchten, dass sie von Bord gehen und sich gerne und möglichst ohne Muskelkater, Blasen und andere Nebenwirkungen an die Veranstaltung erinnern daher nehmen wir Rücksicht auf ihre Leistungsfähigkeit und Vorkenntnisse. Wir werden auf keinen Fall durchrudern sondern in Abhängigkeit von vielen Faktoren immer wieder über Interessantes aus der Römerzeit berichtet und abwechselnd neue Ruder- und Fahrtechniken miteinander ausprobieren.

Wieviele Personen werden benötigt und gibt es ein Mindestalter?

Um das ca. 5 t schwere Eichenschiff zu bewegen, sind wir bei allen Fahrten auf eine Rudermannschaft von mindestens 16 Ruderern ab 16 Jahren angewiesen. Die Gesamtzahl der Teilnehmer darf aus Sicherheitsgründen 30 Personen nicht überschreiten. Aufrund des Eigengewichtes des Schiffes von über 5 Tonnen, der einzelnen Riemenlänge von 4,75 m und dem komplexen Handling des 18m langen Schiffes, haben wir auf Basis unserer Erfahrung die Altersgrenze auf mindestens 16 Jahre festgesetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind uns aber natürlich als Mitfahrende jederzeit willkommen und können auch mit an Bord gehen. Bitte beachten Sie, dass die maximale Sitzplatzzahl 30 beträgt.

Was ziehe ich an?

Auf Grund der freien Wasserflächen, fehlender schützender Vegetation, auftretender Sonnenreflektion und körperlicher Aktivität empfehlen wir:n– witterungsgerechte, sportliche und bequeme Freizeitbekleidung (Zwiebelprinzip)n– ausreichend alkoholfreie Getränken– Kopfbedeckungn– Sonnenschutzn– eng anliegende Handschuhe wie z.B. FahrradhandschuhenWir fahren bei jedem Wetter, Regenponchos sind in ausreichender Zahl vorhanden!

Kostet eine Fahrt wirklich nichts?

Der Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte ist ein gemeinnütziger Verein, der das Schiff als Plattform nutzen möchte, um einer breiten Öffentlichkeit Geschichte erlebnisorientiert zu vermitteln und dabei auf die Bedeutung des sensiblen Naturraumes Pfälzer Rheinauen hinzuweisen. Alle Themenfahrten sowie Führungen rund ums Römerschiff sind daher grundsätzlich kostenlos! Da die Folgekosten zur Instandhaltung eines Holzschiffes dieser Größe nicht unerheblich sind, freuen wir uns selbstverständlich über eine freiwillige finanzielle Zuwendung zur Weiterführung unseres Projektes.